Mittwoch, 17. Dezember 2014

krimi - subtile morderei

krimi vom feinsten
für mich
denn ich bin kein fan von blutgespritze und aufgescheuten menschenmassen, die vor irgendwelchen wild umsich ballernden straftätern davonrennen. 

dieser krimi von imgard braun "nie wieder tot" (mord am gardasee)
spielt am gardasee. wer sich ein bisschen auskennt, wird dörfer und plätze wiedererkennen und kann seine erfahrungen und erinnerung miteinbringen. die vorstellungskräfte werden mobilisiert. 



der see und die bergwelt, das sind die kulissen der handlungen. ein bisschen liebesgeschichte, bergsteiger - einblicke und -ausblicke. und viel psychodramatische momente. 
alles verpackt in bildhafter sprache. 
eigentlich ein buch zum durchlesen, zum dranbleiben. 

schon der prolog ist sinnhaft 
(aus irmgard braun, nie wieder tot, seite 5): 



der legendäre englische alpinist don whillans
 auf die frage, ob es für ein frau möglich wäre, besesr zu klettern als ein mann: 
"never noticed a female monkey
not climbing as well as a male, 
have you?"



(aus irmgard braun, nie wieder tot, seite 10): 
herablassend. ja, das war er noch immer. er wollte nicht wahrhaben, 
dass romy inzwischen kaaum schlechter kletterte als er. 
wie würde er sich fühlen, wenn ie ihren lehrmeister irgendwann überflügelte?
philipp zog seine kletterschuhe an, band sich ins seil, kletterte schnell, 
inzwischen kannte er die besten griffe. in der mitte des überhangs war seine kraft verpufft. 
er fixierte sich am karabiner, um auszuruhen. 
das würde eine weile dauern. 
mist. schon wieder drängte sich die arbeit in romys kopf. 
die entwürfe für die plakate liessen ihr keine ruhe.
 

(aus irmgard braun, nie wieder tot, seite 11): 
ablehnen? sie las die mail noch einmal. und noch mal. 
das stand wirklich "ablehnen! 
philipp hatte hauser dazu angestiftet, ihre plakatentwürfe abzulehnen!


romy lässt ihren ehemann an einem überhang baumeln, nach dem sie erfahren hat, was er hinter ihrem rücken treibt. sie flüchet in ein ehrgeiziges projekt mit einem bergsteigerkollegen. 
doch dann hat ihr seil einen riss! ein geheimnisvoller privatkunde tritt auf - wer ist er? 
 
so spannend, dass ich das buch innert 3 tagen - immer abends - durchgelesen habe. 
vielleicht habt ihr auch lust dazu?






Donnerstag, 11. Dezember 2014

no 365


ungezählte glücksmomente.
an 365 tagen nie ideenlos, nie lustlos
immer freudig am papier

es hat unendlich spass gemacht
nur freude
unbändige kreativität

und nun
am 30.11.2014 waren  365 tage vorüber und 365 zeichnung gemalt.

zeit
für rückblende

zeit
für zukunftspläne 

ohhhh jaaaa


Mittwoch, 10. Dezember 2014

no 363

immer wieder faszination.
magisch.
strahlende schönheiten.
schon seit ewigen zeiten
verehrt.
begehrt.

weiss
grau
schwarz
facettenvielfalt

für jede von uns
ist was dabei.
ich habe meine.
und du?









no 360

ist mal wieder zeit. 
dafür. 
für dich
du. 
du nämlich. 
bist das wichtigste für dich. 

dessen sollst du dir mal wieder
bewusst werden. 






Montag, 8. Dezember 2014

no 358

denken ist besser, 
als gar nicht denken.
nur seicht denken,
nur belanglos denken.

planlos, unkonzentriert, 
wischiwaschi
ist für die katz'. 

dann lieber ins meditative leere versinken, 
den geist ausruhen lassen. 
leere spüren. 

denken, 
umsetzen,
tun.

wie gut das tut!


no 354

der helle wahnsinn.
nachts. wenn alles schläft.
wenn alles ruht und sich nichts rührt.
dann aber
läuft das unterbewusstsein zur höchstform.

und so vieles wird wahr.
ungezählte beispiele.
ungezählte lebensereignisse.
realität geworden,
nachdem der traum geträumt war.

festgehalten an der vision und
vielleicht unbewusst
verwirklicht.





no 353


grau ist bunt. 
stammt leider nicht von mir.

das zitat ist entnommen von henning schärf.

hier bei mir ist es aber heute so wahr.
meine gemalten und gewählten grau-nuancen,
sind die buntesten farben.

für heute.
heute ist alles bunt.
doppelt und übereinander.