Montag, 17. November 2014

no 338

freiraum haben.
freiraum lassen.
wie
wertvoll.

immer wieder
entdeckt es
ein philosoph.
man braucht nur
wenig,
aber gutes.

genau das
was zu dir
passt.

immer wieder
ohne zuviel.
ist
am 
meisten.

no 337

ein buch. eine geschichte.
eher ein bergkrimi.
so jedenfalls wird
er bezeichnet.
und
er
spielt am
gardasee.

so bildhaft beschrieben.
hat es mich inspiriert
den gardasee
zu sehen.
mit dem
federhalter und
der tusche.



no 335

wie wahr ist das denn?
so gedacht. 
als ich den spruch las.

es ist dann tragisch, wenn 
die gedanken keinen platz 
haben, 
die entfaltung schier
unmöglich ist und 
der raum für kreativität fehlt.

der radius.
ganz
entscheidend.

erst für die Gedanken.
dann 
für
dich.


Sonntag, 16. November 2014

no 334


das erste vom letzten.
es ist soweit.
jetzt so nah, 
am 1.12.2013 so fern.

das ist das erste bild im november 2014.
dem letzten monat des 
365 tage projektes.

scheuklappen hatten keine 
chance.
gut so.
ideen, die raus wollten und 
immer noch wollen.
frei.
ungehemmt.


no 333

seewetter.
für mich besonders guttuend.
wind.wellen.blau.
oder grau.

frische luft. atmen.
salzige Lüftchen, die
dir entgegenwehen.

so.
am chiemsee.
eine gegend zum wohlfühlen.




no 332

zig Millionen gibt es davon
klein und scheinbar unbedeutend
gross und einnehmend - 
manchmal.

gedanken.
beim (neudeutsch)
gedanken-hopping schiessen 
fetzen in deinem Hirn 
hin und her.
verbindungslos.
unzusammenhängend.
wirr. scheinbar oder 
wahrscheinlich. 

verdichtungen.
ja, manchmal wächst so 
ein gedankenfetzen.
wird gross und grösser.
eine Idee.
festgefroren.
ausweitbar und 
umsetzbar.

spirit.
irgendwoher
gekommen und
geblieben.



Samstag, 15. November 2014

no 331

ohhh
komme mir nicht in die quere!
na,
woher kommt der Spruch wohl
bzw. was will er uns denn sagen?

etwas, jemand geht nicht einig mit uns
schiesst quer
- aha - noch mehr quer,
bringt uns aus dem gleichgewicht,
womöglich.

oder
wir bleiben standhaft und
widerstehen der querströmung.
so
oder
so